Yoga während der Corona Covid-19 Zeit 
gemäss Schutzkonzept der beiden Schweizer Yogaverbänden

Aktuell 9. Mai 2020


Häufig gestellte Fragen für Yogastudios
 

1) Wo muss ich das individuelle Schutzkonzept meines Yogastudios einreichen und bewilligen lassen?    


Basierend auf dem Verbands-Schutzkonzept müssen Yogastudios ein auf ihre individuellen Bedürfnisse ausgerichtetes Schutzkonzept erstellen. Das Schutzkonzept muss nicht eingereicht und nicht bewilligt werden. Es muss den zuständigen Behörden auf deren Begehren aber vorweisbar sein. 
 

2) Dürfen sich in einem grösseren Yogastudio auch mehr als 2 x 5 Praktizierende aufhalten? 
 

Ja, unter Einhaltung von mindestens 2 Metern Abstand von Mattenrand zu Mattenrand. Dasselbe gilt auch im Freien. 
    
3) Wenn diese vom BASPO genehmigte Regelung wirtschaftlich nicht umsetzbar ist, bekomme ich dann weiterhin Unterstützung von der AHV? 

 

Bitte wende dich für den weiteren Bezug von Taggeldern für den Erwerbsausfall direkt an deine kantonale Ausgleichskasse. Bis 16. Mai ist im Kt. Bern der Erwerbsausfall gedeckt.


4) Dürfen Seniorenkurse stattfinden, dürfen die Senioren das selber entscheiden oder fallen diese Kurse noch weiterhin aus? 
 

Senioren dürfen grundsätzlich selber entscheiden, ob sie sich als Risikogruppe einschätzen. Wenn jemand keine Krankheitssymptome und keine Allergien verspürt, darf er in die wohltuende Yogalektion kommen. 
 

5) Bin ich verpflichtet, das Kursgeld der verbleibenden Gruppenlektionen zurück zu erstatten? Oder gilt im Falle einer Pandemie das Gesetzt der höheren Gewalt, welche uns nicht verpflichtet, Geld zurück zu bezahlen?
 

6) Grundsätzlich sind Yogalehrende sowie Yogateilnehmer von ihrer Vertragspflicht entbunden. Das heisst aber, dass Teilnehmer auch streng genommen ihr Geld zurückfordern dürften. Es empfiehlt sich, mit den Teilnehmern zu reden und ihnen zu offerieren, ihr Abo zu verlängern wobei sie dir vielleicht auch entgegenkommen und auf einen Teil der Yogastunden oder Abodauer verzichten. Es braucht Flexibilität von beiden Seiten.
 

7) Wir arbeiten bei uns, nebst den Yoga-Matten, auch mit Yoga-Material (Blöcken, Gurten, Polster etc.). Habt ihr Rückmeldungen/Ideen von anderen Yoga-Studios, wie man da vorgehen sollte in Zukunft? 
 

Sämtliche Yogahilfsmittel müssen von den Teilnehmern selber mitgenommen werden. Es empfiehlt sich, Yogalektionen ohne Hilfsmittel durchzuführen.
 

8) Werden ab 11.5. die Ausgleichszahlungen eingestellt werden? Kann ein Studio unter Umständen noch bis Juni abwarten mit dem Wiederbeginn und erhält die Zahlungen auch für den Mai noch? 
 

Das muss mit der zuständigen kantonalen Ausgleichskasse von Fall zu Fall persönlich abgeklärt werden.
 

9) Wieviele Personen dürfen sich jetzt in einen Raum für Yoga aufhalten? 
 

Bei entsprechender Raumgrösse dürfen auch grössere Gruppen unterrichtet werden. Das heisst beispielsweise: in einem Raum von 150 m2 dürfen 14 Teilnehmende + 1 Lehrperson praktizieren insofern von Mattenrand zu Mattenrand 2 Meter Abstand garantiert sind und bei mehr als 5 Pers. inkl. Lehrer 2 oder mehr Gruppen von
noch grösserem Abstand gebildet abgegrenzt müssen (mit Gewährleistung von jeweils 2 Meter Abstand 
zwischen den einzelnen Personen).

Wichtig ist, dass nicht alle Teilnehmer gleichzeitig kommen und gehen und auch da die Abstandsregeln und das Versammlungsverbot eingehalten werden. 

 

10) Gibt es etwas besonders zu beachten, ausser im Konzept erwähnte Punkte  des individuellen Schulkonzeptes? 
 

Jedes Studio muss zwingend ein eigenes Schutzkonzept basierend gemäss dem Schutzkonzept des Verbandes  vorweisen können. Dabei müssen individuelle Begebenheiten speziell erläutert werden. Zum Beispiel die Raumgrösse genau definiert werden und wieviele Teilnehmende darin aufgenommen werden.
 

11) Ist eine Nutzung und gute Desinfektion der Studiomatte ist nicht möglich? Wie sieht es mit dem Gebrauch von Hilfsmitteln (Blöcke, Meditationskissen, Decken) aus?
 

Es wird empfohlen, dass die Teilnehmenden ihre eigenen Yogamatte, Tuch und Hilfsmittel mitnehmen. Es ist jedoch auch möglich, dass nach jeder Lektion jede Matte gründlich desinfiziert wird. Am Besten wird ohne Hilfsmittel praktiziert. 

12) Sind Korrekturen und Hands-on Hilfestellungen möglich? 
Nein dies ist nicht möglich. 

 

ÖFFNUNGSZEITEN

MONTAG - SONNTAG

Lektionen und Meditationen
gemäss Wochenplan


Behandlungen, Massagen, Coachings und
Privatstunden nach
Terminvereinbarung 
auch via Shop hier


 

 

ADRESSE

ANFAHRT

yoga-center.ch Interlaken
& Aroma Lounge

Aarmühlestrasse 35a

3800 Interlaken

info@yoga-center.ch
massagen: massageyogacenter@gmx.ch

Tel.: 079 753 61 91

doTERRA Schweiz Registration

yoga-center.ch Meiringen
Kapellen 19
3860 Meiringen
info@yoga-center.ch
Tel.: 079 753 61 91

Einzahlungen Natha Yoga:

Berner Kantonalbank, 3011 Bern 

CH50 00790042417977119

Andrea Neiger, Kapellen 19, 3860 Meiringen

PC 30-106-9

oil logo doterra schweiz info.jpg
  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon